Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Angebote des Mentorenbüros Germanistik
    Kompaktworkshops und Blocktutorien für die vorlesungsfreie Zeit - jetzt online belegbar! [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Becoming skilled at explaining and arguing: The role of co-construction and multimodality
    Special Issue in Research on Children and Social Interaction, herausgegeben von Vivien Heller,... [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Mauerschau - Die DDR als Film
    [mehr]
  • E-Journal DIEGESIS: Neues Heft!
    E-Journal DIEGESIS: Neues Heft!  DIEGESIS. Interdisziplinäres E-Journal... [mehr]
  • Dein Wille geschehe. Verhandlungen des Wollens in der mittelalterlich-frühneuzeitlichen Literatur und in der Welt der Künstlichen Intelligenz
    Öffentlicher Gastvortrag im Rahmen des virtuellen Mediävistischen Oberseminars [mehr]
zum Archiv ->

Dr. Antonius Weixler

Lehrkraft für besondere Aufgaben
Neuere Deutsche Literaturwissenschaft

PUBLIKATIONEN


Monografien:

Herausgeberschaften:

Als redaktioneller Herausgeber bei DIEGESIS:

Aufsätze:

  • »Erzählen.« In: Martin Sabrow/Achim Saupe (Hg.): Historische Authentizität. Ein interdisziplinäres Handbuch. Göttingen: Wallstein [Ende 2019].
  • "'Die Erfindung 'eingeweihten Wissens'. Narrative Strategien in zeitgenössischen Verschwörungstheorien." In: Matei Chihaia u.a. (Hg.): Postfaktisches Erzählen? [in Vorbereitung]. 
  • "Die Relevanz des Irrelevanten. Das Banale in Identitätskonstruktionen der Social Media." In: DIEGESIS 8.2 (2019): Erzählen und digitale Identität / Narratiion and Digital Identity. [im Erscheinen; zus. m. Matías Martínez].
  • "Ein 'Mischmasch aller möglichen Stile'. Die Dramen Eduard von Keyserlings." In: Christoph Jürgensen/Michael Scheffel (Hg.): Eduard von Keyserling. [im Erscheinen, Ende 2019].
  • "'Um modern zu reden'.Gottfried Kellers Sieben Legendenzwischen Reproduktion und Restauration." In: Christoph Gardian/Antonius Weixler (Hg.): Tradition (er)finden. Erhalten und Erneuern im Spannungsfeld von Romantik und Realismus [im Erscheinen, IASL Schwerpunktheft 44/2 (November 2019)].
  • "Die RAF, in C-Dur erzählt. Zur Transzendierung von RAF-Narrativen in Frank Witzels Die Erfindung." In: Anke Detken/Gerhard Kaiser (Hg.): Frank Witzel. Stuttgart/Weimar: Metzler (=Kontemporär. Schriften zur deutschsprachigen Gegenwartliteratur 2) [im Druck; zus. mit Christoph Jürgensen].
  • "A very liberating thing to do – Poprevolutionen 1967/68." In: Roman Banzer/Hansjörg Quadere/Roy Sommer (Hg.): Aufbrüche in Musik, Kunst, Architektur und Literatur 1964–1974. Liechtenstein erzählen, Bd. 2 [im Druck; zus. mit Christoph Jürgensen].
  • "Brandt's and Ja, Panik's Auto-fiction. 'Only half of what I am Saying is True'. Deconstructing Authorial Authority in Contemporary German Literature." In: Florian Lippert / Marcel Schmid (Hg.): Transparent Texts: Self-referentiality and Self-reflexivity in Literature. Leiden: Brill, S. 258-281.
  • "'Der Feind ist immer – hinten, vorn immer nur – der Gegner.' Schlachtbeschreibungen in der deutschsprachigen Dramatik zum Ersten Weltkrieg." In: Franz-Josef Deiters/Christian Klein (Hg.): Der Erste Weltkrieg in der Dramatik – deutsche und australische Perspektiven / The First World War in Drama – German and Australian Perspectives. Stuttgart/Weimar: Metzler 2019, S. 119-140.
  • "'Verwischt, wie ein Schleier, eine leichte Trübung.' Über Unschärfe und Rauschen als Prinzipien sinnlicher Wahrnehmung in der Prosa Marcel Beyers." In: Christian Klein (Hg.): Marcel Beyer. Stuttgart: Metzler 2018, S. 123-141.
  • "'Wenn ich doch nur vergessen könnte, wer ich bin.' Antiautoritäre Autorschaftsmodelle in auto(r)fiktionaler Gegenwartsliteratur." In: Sonja Arnold u.a. (Hg.): Sich selbst erzählen. Autobiographie – Autofiktion – Autorschaft. Kiel: Ludwig 2018, S. 379-397.
  • "Bild – Erzählung – Rezeption. Narrativität in Erzählforschung und Kunstwissenschaft." In: Elisabeth Wagner-Durand u.a. (Hg.): Image – Narration – Context. Visual Narration in the Cultures and Societies of the Old World. Heidelberg: Propyläum 2019, S. 83-108.
  • "'Aber jetzt muss man an das zäheste endlich ran'. Carl Einsteins Weg zur Fiktions-Philippika Fabrikation der Fiktionen." In: Andreas Blödorn/Christof Hamann/Christoph Jürgensen (Hg.): Erzählte Moderne. Fiktionale Welten in den 1920er Jahren. Göttingen: Wallstein 2018, S. 121-140.
  • "Zeit." In: Martin Huber/Wolf Schmid (Hg.) Grundthemen der Literaturwissenschaft: Erzählen. Berlin/Boston: De Gruyter 2018, S. 263-277 (zus. mit Lukas Werner).
  • "'Dahinter springt der Punkt.' Jan Wagners 'sheperd’s pie' (unter Einbeziehung des Zyklus 'achtzehn pasteten'." In: Sonja Klimek / Christoph Jürgensen (Hg.): Gedichte von Jan Wagner. Interpretationen. Münster: Mentis 2017, S. 121-143.
  • "Bausteine des Erzählens." In: Matías Martínez (Hg.): Erzählen. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart/Weimar: Metzler 2017, S. 7-21.
  • "Theater." In: Matías Martínez (Hg.): Erzählen. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart/Weimar: Metzler 2017, S. 102-107.
  • "Fly sein. Jefferson Airplane: Surrealistic Pillow." In: Gerhard Kaiser, Christoph Jürgensen, Antonius Weixler (Hg.): Younger Than Yesterday. 1967 als Schaltjahr des Pop. Berlin 2017, S. 182-199.
  • "Diskursrock and the 'Hamburg School'. German Pop Music as Art and Intellectual Discourse". In: Uwe Schütte (Hg.): German Pop Music. A Companion. Berlin/Boston 2017, S. 211-233 (zus. mit Christoph Jürgensen).
  • "'Dass man mich nie für vermisst erklärt hat, obwohl ich seit Jahren verschollen bin.' Autorschaft, Autorität und Authentizität in Felicitas Hoppes Hoppe." In: Svenja Frank, Julia Ilgner (Hg.): Geschichts(er)findungen. Felicitas Hoppe als Erzählerin zwischen Tradition und Transmoderne. Bielefeld 2017, S. 359-388.
  • "Scripted Reality. Zwischen realistischer Konstruktion und konstruierter Realität." In: Der Deutschunterricht: Fiktionalität und Non-Fiktionalität 4, 2016, S. 68-76.
  • "'Augen, die alles sehen, was los ist'. Visuelle Schreibstrategie in der Essayistik Robert Walsers und Carl Einsteins." In: Michael Baumgartner, Andreas Michel, Reto Sorg (Hg.) Historiografie der Moderne. Carl Einstein, Paul Klee, Robert Walser und die wechselseitige Erhellung der Künste. Paderborn: Fink 2016, S. 249-265.
  • "Vom Comic-Strip zum comic book". In: Julia Abel, Christian Klein (Hg.): Comics und Graphic Novels. Eine Einführung. Stuttgart/Weimar 2016, S. 143-155.
  • "Time". In: Peter Hühn u.a. (Hg.): The Living Handbook of Narratology (zusammen mit Michael Scheffel und Lukas Werner).

    • Druckfassung:  "Time". In: Peter Hühn u.a. (Hg.): Handbook of Narratology. 2 Bde. 2nd Edition revised and expanded. Berlin/Boston 2014.

  • "Zeit und Narration." In: Antonius Weixler, Lukas Werner (Hg.): Zeiten erzählen. Ansätze - Aspekte - Analysen. Berlin/Boston 2015, S. 1-24 (zusammen mit Lukas Werner).
  • "Zeit im Drama." In: Antonius Weixler, Lukas Werner (Hg.): Zeiten erzählen. Ansätze - Aspekte - Analysen. Berlin/Boston 2015, S. 153-177.
  • "Zeit in der Malerei." In: Antonius Weixler, Lukas Werner (Hg.): Zeiten erzählen. Ansätze - Aspekte - Analysen. Berlin/Boston 2015, S. 205-229.
  • "Authentisches erzählen - authentisches Erzählen. Über Authentizität als Zuschreibungsphänomen und Pakt." In: Antonius Weixler (Hg.): Authentisches Erzählen. Produktion, Narration, Rezeption. Berlin/Boston 2012, S. 1-32.
  • "Post-autoritäre Authentizität. Eine Rezeptionsanalyse von Eric Friedlers Aghet, Helene Hegemanns Axolotl Roadkill und Margaux Fragosos Tiger, Tiger." In: Antonius Weixler (Hg.): Authentisches Erzählen. Produktion, Narration, Rezeption. Berlin/Boston 2012, S. 321-351.
  • "The Dilettantic Construction of the Extraordinary or the Authenticity of the Artificial. Tracing Strategies for Success in German Popular Entertainment Shows." In: Wolfgang Funk u.a. (Hg.): The Aesthetics of Authenticity, Representing Self and Other in Literature and Culture, Bielefeld 2012, S. 207-235.

  • "'Die optische Kluft.' Vor-Augen-Stellen in Carl Einsteins Poetik des Transvisuellen." Focus on German Studies 15 (2008). S. 35-59.

Rezensionen und Tagungsberichte: