Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Dr. Kristin Weiser-Zurmühlen

Kontakt

Büro: L.12.29
Tel.: +49 (0) 202 439 5333.
E-Mail: weiser-zurmuehlen@uni-wuppertal.de 

 

Sprechstunde:

Im Sommersemester 2021 während der Vorlesungszeit jeden Dienstag, 12-13 Uhr. 

Die Sprechstunde findet über Zoom statt. Tragen Sie sich bitte für einen Zeitslot über den Moodle-Kursraum meiner Sprechstunde ein. Dort finden Sie auch die Zugangsdaten für das Zoom-Meeting sowie weitere Informationen zu Ablauf und Gestaltung der Sprechstundentermine.


Publikationen

 

Weiser-Zurmühlen, Kristin (2021): Vergemeinschaftung und Distinktion. Eine gesprächsanalytische Studie über Positionierungspraktiken in Diskussionen über TV-Serien. (Reihe Germanistische Linguistik). Berlin: de Gruyter. Open Access verfügbar unter: https://www.degruyter.com/document/doi/10.1515/9783110727845/html

Sacher, Julia; Stövesand, Björn; Weiser-Zurmühlen, Kristin (2021): Zwischen Schule und Studium -Wissenskommunikation in studentischen Kleingruppen angehender Lehrer*innen. Zeitschrift für Angewandte Linguistik 74. https://www.degruyter.com/document/doi/10.1515/zfal-2021-2054/html

Goerigk, Paul; Weiser-Zurmühlen, Kristin; Erichsen, Göntje; Wild, Kathrin (2021): Zur Einschätzung von Reaktanz und Invasivität in videografischen Daten. Ein kontextsensibler Ansatz zur Beurteilung der Kamerarolle in Aufnahmesituationen. FQS (Forum Qualitative Sozialforschung) 22, 2. https://www.qualitative-research.net/index.php/fqs/article/view/3547

Weiser-Zurmühlen, Kristin (2020): Negotiating cultural identities in interactions
about Turkish tv series. In: Andres, Julia, Brian Rozema & Anne Schröder (Hg).
(Dis-)Harmony. Amplifying Voices in Polyphone Cultural Productions. (Bielefeld English and American Studies 8). Bielefeld: Aisthesis, S. 199-217.

Buttlar, Ann-Christin; Weiser-Zurmühlen, Kristin (2019): Gesprächsanalytische Unterrichtsforschung im Rahmen des Praxissemesters. HLZ – Herausforderung Lehrer*innenbildung – Zeitschrift zur Konzeption, Gestaltung und Diskussion, Bd. 2. https://www.herausforderung-lehrerinnenbildung.de/index.php/hlz/article/view/2446

Weiser-Zurmühlen, Kristin (2017): „Ne Serie ist‘s ja wenn‘s...“ – Serialität aus RezipientInnenperspektive. kjl&m 69, 2, 35-44.

Preis, Matthias; Weiser-Zurmühlen, Kristin (2017): Mit Kästners Emil in der Hörspielwerkstatt – ein Projektbericht. kjl&m 69, 2, 76-80.

Wawrzyniak, Jessica; Zurmühlen, Kristin (2013): Halb so wild? – Mediennutzung und riskantes Medienverhalten von Kindern und Jugendlichen im Spiegel aktueller Studien. In: Lauffer, Jürgen; Röllecke, Renate (Hrsg.): Aktiv und kreativ medialen Risiken begegnen. Bielefeld: Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur.


Kurzbiographie

seit 11/2020Akademische Rätin (Bergische Universität Wuppertal)
04/2020Promotion Dr. Phil (Universität Bielefeld)
05/2020-11/2020Lehrkraft für besondere Aufgaben (Universität Bielefeld)
03/2018-05/2018Visiting Researcher (University of Waterloo)
10/2016-04/2020Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Universität Bielefeld)
10/2014-09/2016Lehrkraft für besondere Aufgaben (Universität Bielefeld)
04/2014-08/2014Wissenschaftliche Mitarbeiterin (FernUniversität Hagen)
03/2014Master of Arts (Interdisziplinäre Medienwissenschaft, Universität Bielefeld)
03/2014Master of Education / 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen (Germanistik, ev. Theologie, Universität Bielefeld)
03/2011Bachelor of Arts (Universität Bielefeld)

Forschungsschwerpunkte

  • Gesprächs- und Interaktionsforschung
  • Positionierungsanalyse
  • Sprachdidaktik: Sprachliches Lernen in der Interaktion
  • Mediendidaktik: Sprachliches Lernen in der Kultur der Digitalität
  • Digitalität in der Lehrer*innenbildung
  • Medienrezeptionsforschung

Vorträge, Posterpräsentationen und Workshops

Zur Rekonstruktion diskursiver Orientierung an Normen durch die Analyse von Positionierungspraktiken in Gesprächen über Serien. Eingeladener Vortrag auf der Akademiekonferenz „Politisches Positionieren“, Heidelberg, 9.-10.12.2021

Schüler*innen positionieren sich als ‚Serienprofis‘. Ein Analysemodell zur Untersuchung von Positionierungspraktiken im Kontext von Serienkommunikation. Vortrag im Forschungskolloquium Sprachdidaktik, Bergische Universität Wuppertal, 13.01.2021

Sprachliche und diskursive Kompetenzen in der Kultur der Digitalität - Herausforderungen für die Deutschdidaktik. Vortrag an der TU Braunschweig, 28.09.2020

Das Konzept der Positionierung aus gesprächlinguistischer Sicht. Eingeladener Vortrag im Forschungskolloquium Linguistik, Universität Bielefeld, 10.06.2020

Schüler*innen als ‚Serienprofis?!‘ Eine gesprächsanalytische Untersuchung von Positionierungen im Kontext von Medienrezeption. Eingeladener Vortrag in Greifswald, 16. Januar 2020

Sprachliche Lernprozesse und kollaboratives Arbeiten in der Grundschule mit Padlets anregen – Ein Workshopbericht. Vortrag im Rahmen der Sektion Mediendidaktik und Medienkompetenz während der Tagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL), Halle, 18.-20.09.2019

Degrees of explicitness in children‘s iconic gestures (mit Prof. Dr. Friederike Kern). Posterpräsentation auf der Tagung GeSpIn (Gesture and Speech in Interaction), Paderborn, 11.-13.09.2019

Shifting from knowledge to expertise – epistemic positioning practices of assigning, ascribing, negotiating and assessing knowledge about popular tv series. Vortrag im Rahmen der Conference of the International Institute for Ethnomethodology and Conversation Analysis (IIEMCA) (“Practices), Mannheim, 02.-05.07.2019

Kollaboratives Arbeiten mit digitalen Pinnwänden in der Grundschule. Leitung eines Workshops für Lehramtsstudierende der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft sowie Lehrer*innen im Rahmen des 3. Medienbildungstags (mebit), Bielefeld, 14.06.2019

Contrasting and comparing as interactive positioning practices. Vortrag im Rahmen des Workshops Interactive Positioning, Mannheim, 02.-03.05.2019

Kontrastieren als Medienrezeptionspraktik. Vortrag im Rahmen der 8. Internationalen Konferenz zur kontrastiven Medienlinguistik (Methoden kontrastiver Medienlinguistik), Stockholm, 06.-08.03.2019

Bedeutungen der Kamera in Aufnahmesituationen (mit Paul Goerigk, Göntje Erichsen, Dr. Kathrin Wild). Vortrag im Rahmen der 3. CeLeB-Tagung zur Bildungsforschung, Universität Hildesheim, 01.-03.11.2018.

Reflexionsformate im Praxissemester. Vortrag im Rahmen des BiSEd-Kolloquiums (mit Prof. Dr. Miriam Lüken und Dr. Nicole Wellensiek), Universität Bielefeld, 05.07.2018

,Spoiler Alert‘. (Riskante) Positionierungen beim Sprechen über Serien. Eingeladener Vortrag am Institut für Deutsche Sprache, Mannheim, 27.06.2018

„das ist wenigstens ne vernünftige Geschichte“ - Positionierungen zu Game of Thrones. Eine Fall-Kollektion. Vortrag/Datensitzung im Rahmen eines Arbeitsgruppentreffens des Departments for German Studies, University of Waterloo, 05.05.2018

„hast du das überhaupt geguckt?“ Positionieren als Serien-Experte. Vortrag/Datensitzung im Rahmen eines Arbeitsgruppentreffens des Departments for German Studies, University of Waterloo, 24.04.2018

Positionierungen in Medien-Rekonstruktionen. Vortrag/Datensitzung im Rahmen eines gemeinsamen Kolloquiums der Linguistik und Soziologie, Universität Bielefeld, 29.01.2018

Digital Storytelling - Geschichten erzählen mit Tablets & Co. Leitung eines medienpraktischen Workshops für Kinder und Jugendliche im Rahmen des Bielefelder Wissenschaftsfestivals Geniale, Stadtbibliothek Bielefeld, 24.08.2017

Digital Storytelling – Förderung der Erzählkompetenz mit Apps. Leitung eines Workshops für Lehramtsstudierende der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft im Rahmen des 1. Medienkompetenztags, Bielefeld, 28.07.2017

Positionierungen in Gesprächen über Serien. Vortrag/Datensitzung im Rahmen des Workshops Konversationsanalyse, Institut für Qualitative Forschung in Berlin, 02.12.2016

Hörspielwerkstatt für clevere Detektive. Leitung eines medienpraktischen Workshops für Kinder und Jugendliche im Rahmen der Kulturwandertage NRW, Stadtbibliothek Bielefeld, 04.10.2016

Serien im (Online-)Gespräch. Perspektiven für die Deutschdidaktik. Vortrag im Rahmen der Tagung „Mediale Praktiken und Schule“ der AG Medien im Symposion Deutschdidaktik (SDD), Universität Paderborn, 19-21.11.2015

Krimi für die Ohren. Leitung eines medienpraktischen Workshops für Kinder und Jugendliche im Rahmen des Bielefelder Wissenschaftsfestivals Geniale,  Stadtbibliothek Bielefeld, 12.08.2014

Rezensionen

Beißwenger, Michael; Matthias Knopp, Matthias (Hg.) (2019): Soziale Medien in Schule und Hochschule: Linguistische, sprach- und mediendidaktische Perspektiven (Forum Angewandte Linguistik F.A.L. Band 63). Berlin u.a.: Peter Lang. (= Forum Angewandte Linguistik F.A.L. Band 63). Zeitschrift für Angewandte Linguistik (ZfAL) 2020, 71.

Nast, Mirjam (2017): „Perry Rhodan“ lesen. Zur Serialität der Lektürepraktiken einer Heftromanserie. Bielefeld: Transcript Verlag. kjl&m, 2018, 18, 3.

Maus, Eva (2014): Wer (ver)führt zum Lesen? Der Einfluss von Geschlechtermustern auf die Lesemotivation von Jungen und Mädchen. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. kjl&m, 2015, 15, 1.