Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Angebote des Mentorenbüros Germanistik
    Kompaktworkshops und Blocktutorien für die vorlesungsfreie Zeit - jetzt online belegbar! [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Becoming skilled at explaining and arguing: The role of co-construction and multimodality
    Special Issue in Research on Children and Social Interaction, herausgegeben von Vivien Heller,... [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Mauerschau - Die DDR als Film
    [mehr]
  • E-Journal DIEGESIS: Neues Heft!
    E-Journal DIEGESIS: Neues Heft!  DIEGESIS. Interdisziplinäres E-Journal... [mehr]
  • Dein Wille geschehe. Verhandlungen des Wollens in der mittelalterlich-frühneuzeitlichen Literatur und in der Welt der Künstlichen Intelligenz
    Öffentlicher Gastvortrag im Rahmen des virtuellen Mediävistischen Oberseminars [mehr]
zum Archiv ->

apl. Prof. Dr. Anne-Rose Meyer

Neuere deutsche Literatur


Arbeitsschwerpunkte

Deutschsprachige Literatur 18.-21. Jahrhundert, Ästhetik, Gattungsgeschichte und -theorie, europäische Literaturbeziehungen (v. a. zwischen Deutschland, Frankreich, Italien und der Türkei), interkulturelle Literaturwissenschaft


Kontakt

Büro: O.07.13
Tel.: (0202) 439 2941

Bitte nutzen Sie für Fragen, Anregungen, Rückmeldungen primär meine Sprechstunde.

E-Mail: ameyer{at}uni-wuppertal.de

 


Sprechstunde

Liebe Studierende,
bitte melden Sie sich zu meinen Sprechstunden bis spätestens einen Tag vorher in der auf Moodle vorhandenen offenen Liste an. Ich schicke Ihnen dann die Zugangsdaten, damit wir uns via Zoom über Ihre Anliegen unterhalten können.
Beste Grüße
A. Meyer


Aktueller Termin:

1. September 2020 Palacký University Olomouc, Katedra germanistiky: Vortrag: "Fremde(s) Schreiben – Aktuelle Beispiele deutschsprachiger Interkultureller Literatur" Doktorandenworkshop: "Interkulturalität als Thema deutschsprachiger Kurzprosa"


Aktuelles Forschungsprojekt:

„Aufgeschlossene Beziehungen – Deutschland und Italien im transkulturellen Dialog. Literatur, Film, Medien“ mit Prof. Dr. Eugenio Spedicato, Università di Pavia, JProf. Dr. Stefanie Neu, Dr. Eva Meineke, Universität Mannheim


Lehrveranstaltungen im SoSe 2020:

  • Hauptseminar: "Brutta Germania, bella Italia? - Deutsch-italienische Beziehungen in Film und Literatur"
  • Hauptseminar: "Was ist ein 'gutes' Buch? Grundlagen der Literaturkritik"
  • Proseminar: "'Ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen'? Literatur und Politik 1933-1956"
  • Proseminar: "Venedig erzählen, Venedig erdichten: La Serenissima in deutschsprachiger Literatur und im Jugendbuch"
  • Einführung in die Literaturwissenschaft

Lehrveranstaltungen im WiSe 2019/20:

  • Hauptseminar: "Wohnen in der Vertikalen. Hohe Häuser in Texten der 1960er Jahre bis heute. Bichsel - Jürgen Becker - Böll - Drewitz."
  • Proseminar: "Von Fabel und Märchen zur Twitteratur. Inhalte und Entwicklungen kurzer Erzählformen in deutschsprachiger Literatur. 17. - 21. Jahrhundert"
  • Einführung in die Literaturwissenschaft

Lehrveranstaltungen im SoSe 2019:

  • Vorlesung: "Einführung in die Interkulturelle Literaturwissenschaft"
  • Proseminar: "Deutsch-türkische Konstellationen in der Literatur"
  • Proseminar: "Hunger als literarisches Thema vom Barock bis in die Gegenwart"
  • Proseminar: "Das Böse ist weiblich?! Hexen in der Weltliteratur von Goethe bis Updike"

 Lehrveranstaltungen im WiSe 2017/18:

  • Hauptseminar: "Zu Gast sein: Ethische, politische und rechtliche Aspekte bei Goethe, Kleist und C.F. Meyer"
  • Proseminar: "Vergehen, Rasen, Stillstehen: 'Zeit' als literarisches Thema vom Barock bis in die Gegenwart"
  • Proseminar: "'Zigeuner'-Bilder in der (Kinder- und Jugend-)Literatur"
  • Einführung in die Literaturwissenschaft

Lehrveranstaltungen im SoSe 2017:

  • Vorlesung: "Deutschsprachige Literatur um 1800 im europäischen Kontext"
  • Hauptseminar: "Was ist ein 'gutes' Buch? Literaturkritik, Buchmarkt, Kanones, Curricula"
  • Proseminar: "Kinder als Erzähler in Geschichten von Exil und Migration"
  • Proseminar: "Weltliteratur im deutschsprachigen Kinderbuch der Gegenwart: Gullivers Reisen – Die drei Musketiere"

Lehrveranstaltungen im WiSe 2016/17:

  • HS: "Essen und 'Ich': Gender und Identität in der (Kinder- und Jugend-) Literatur"
  • PS: "Unsterblich: Vampire in der Literatur und im Kinder- und Jugendbuch"
  • Einführung in die Literaturwissenschaft

Lehrveranstaltungen im SoSe 2016:

  • VL: "Schreiben und leben gegen Traditionen und Bürgertum. Bohème - Historische Avantgarden - Neoavantgarden. Entwicklungen und
    Perspektiven im deutschsprachigen Raum und in Europa"
  • HS: "Was ist / kann Literatur? Schreibweisen der Neoavantgarden im deutschsprachigen Raum"
  • PS: "Performing Poetry: Lyrikinterpretationen durch gestaltendes Sprechen, szenisches Spiel und bildliche Visualisierung"
  • PS: "Kunst, Literatur, Erziehung. Klassizismus und Philhellenismus im 18. Jahrhundert"

 Lehrveranstaltungen im WiSe 2015/16:

  • HS "Europa als Transitraum und Festung: Keun - Seghers - Werfel - Brecht"
  • PS "Gereimte Lyrik im Deutschunterricht, in Literaturgeschichte und Forschung"
  • Einführung in die Literaturwissenschaft

Lehrveranstaltungen im SoSe 2015:

  • HS „Meisterliche Bildung?! Theatrales Schreiben bei und nach Goethe“
  • HS „‘Ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen‘? Brecht, Benn und die Literatur 1933-1956“
  • PS „Die deutsch-türkische Literatur und ihre Entwicklung: Aras Ören, Emine S. Özdamar, Zafer  Şenocak, Feridun Zaimoğlu“
  • PS „Kurzgeschichten, Kürzestgeschichten, Twitteratur – Narrative Verfahren und Textbegriff in literarischen Kurzformen“


Publikationen

Klicken Sie hier für die vollständige Publikationsliste


Betreute Dissertationen (Erstgutachten):

„Grenzenlose Mutterliebe? Mutterfiguren in ausgewählten Romanen deutschsprachiger interkultureller Literatur“; bearbeitet von Sandra Annika Meyer, Abschluss 11/2017;
veröffentlicht 2019, Königshausen & Neumann (=Interkulturelle Moderne Bd. 10, Hg. Ortrud Gutjahr)

„’Zeitschaften’ – Zur Problematik von Erinnerung und Identität in literarischen Autobiographien zur Shoa“; bearbeitet von Stefanie Kühn; Abschluss 11/2014

„Johannes Bobrowski und Ahmad Schmalu: Ein interkultureller Vergleich der Merkmale des dichterischen Engagements“; bearbeitet von Kiomarc Aresumand; Abschluss 01/2015

 

Laufende Dissertationsprojekte:

„Der interkulturelle Kriminalroman. Das Beispiel Jakob Arjouni“; bearbeitet von Sandra Cujic

"Mord im Wort. Konstruktionen von Verbrechen in Dürrenmatts kurzen Werken"; bearbeitet von Svenja Hirsch