Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • KoLiDi - Kollaborative Literaturgeschichte digital und interaktiv
    Projektförderung in Höhe von einer halben Million Euro eingeworben [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Else Lasker-Schüler - Die Gedichte
    [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Die Denkbücher Friedrich Heinrich Jacobis
    [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Ethnografien und Interaktionsanalysen im schulischen Feld. Diskursive Praktiken und Passungen interdisziplinär
    [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Kurt Schwitters: Alle Texte, Band 4
    [mehr]
zum Archiv ->

PD Dr. Matthias Aumüller

Neuere deutsche Literaturgeschichte


 


Publikationen
Lehre
Projekte


Kurzbiographie

Seit 2017
Senior Forscher SNF für das Forschungsprojekt „Literaturgeschichte, Interpretationstheorie und Narratologie. Über ihr Zusammenwirken am Beispiele des unzuverlässigen Erzählens im deutschsprachigen Nachkriegsroman" (Universität Fribourg/CH)

Seit 2014
Lehraufträge, Univ. Regensburg, Würzburg und Wuppertal

2014 
Lehrstuhlvertretung Friedrich-Schiller-Universität Jena 

2013
Habilitation, Bergische Universität Wuppertal

2006-2013
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Bergische Universität Wuppertal, Fachbereich A, Germanistik.

2005
Promotion, Universität Hamburg.

2004 – 2006
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Forschergruppe Narratologie, Universität Hamburg, Projekt 10: „Von der narratologie zu den new narratologies. Historisch-systematische Rekonstruktion und Vorschläge zu einer Evaluation“.

2001 – 2004
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Forschergruppe Narratologie, Universität Hamburg, Projekt 2: „Der Beitrag des slavischen Funktionalismus zur internationalen Narratologie“.

1992-1998
Studium in Marburg und Hamburg.