Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Digitaler Vortrag des IZED
    Digitaler IZED-Vortrag am 08. 12. 2020, 18-20 Uhr Referent: Dr. Frank Fischer (Higher School of... [mehr]
  • Neue Publikation: Arthur Schnitzler "Komödie der Verführung"
    [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Kultur und Technik. Interdisziplinäre Perspektiven
    Herausgegeben von Margarete Jarchow und Dominik Orth. Kiel: Wachholtz 2020. [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Becoming skilled at explaining and arguing: The role of co-construction and multimodality
    Special Issue in Research on Children and Social Interaction, herausgegeben von Vivien Heller,... [mehr]
  • Dein Wille geschehe. Verhandlungen des Wollens in der mittelalterlich-frühneuzeitlichen Literatur und in der Welt der Künstlichen Intelligenz
    Öffentlicher Gastvortrag im Rahmen des virtuellen Mediävistischen Oberseminars [mehr]
zum Archiv ->

Dr. Antonius Weixler

Lehrkraft für besondere Aufgaben
Neuere Deutsche Literaturwissenschaft

Vorträge


 

  • 8.11.2019: "Die Konstruktion von Wirklichkeit. Authentifizierungsstrategien
    in dokufiktionalem Erzählen." An den Schnittstellen von Fakt und Fiktion. Formen und Funktionen dokufiktionalen Erzählens in der Gegenwart, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 8.-10.11.2019.
  • 24.9.2019: "Atemporalität, Simultaneität, Zirkularität. Über Formen der Transgression physikalischer Zeit in Traumnarrationen." Panel: "Zeit im Traum", Germanistentag 2019, Saarbrücken, 22.-25.9.2019.
  • 6.5.2019: "'I sat down to write a simple story / Which maybe in the end became a song.' Pop/Musiker als Pop/Literaten." German Pop Music in Literary and Transmedial Perspectives, Aston University, Birmingham, 6.6.– 7.6.2019.
  • 25./26.4.2019: "Sonthofen, Allgäu, oder Putting the Province on the Map. Provinzielle Literaturpreise / Literaturpreise in der Provinz." Literaturpreise im deutschsprachigen Raum seit 1990: Funktionen und Wirkungen. Universität Duisburg-Essen.
  • 23.4.2019: "Keep it real. Über Authentizität und bildliches Erzählen." Visualizing narratives of change and revolution: Bilder – Fiktionen – Erinnerungen. Ringvorlesung, Eberhard Karls Universität Tübingen.
  • 24.11.2018: "'Die tragische Mühsal einer Region'. Das Allgäu als Schauplatz von Dorfgeschichten." Die literarische Provinz. Das Allgäu und die Literatur. Sonthofen.
  • 27.9.2018: "Keyserling und das Theater seiner Zeit." "Nun sind wir wieder in unserer Ordnung": Eduard von Keyserling und die Klassische Moderne. Tagung zum 100. Todestag, Wuppertal 27.-29.9.2018.
  • 6.6.2018: "'This Machine Will (Not) Communicate'. Radiohead: Paranoid Android." 12 Songs. Geschichte und Geschichten der Popmusik von 1968-2018.Ringvorlesung, Bergische Universität Wuppertal.
  • 22.3.2018: "'There is more to the picture, than meets the eye'. Zur Debatte um bildliches Erzählen zwischen 'diachroner Zustandsfolge‹ und ›synchroner Zustandshaftigkeit'." Bild und Narrativität: Theorien, Zugänge, offene Fragen. Interdisziplinäres Kolloquium, Eberhard Karls Universität Tübingen.
  • 8.2.2018: "'Eine Fiktion voller Fakten'. Über die Autorität des Autors in zeitgenössischer Auto(r)fiktion." Postfaktisches Erzählen?/Post-Truth Narration?. Zentrum für Erzählforschung. Bergische Universität Wuppertal, 6.–8.2.2018.
  • 16.11.2017: "Erhalten und Erneuern im Spannungsfeld von Romantik und Realismus." Tradition (er)finden. Erhalten und Erneuern im Spannungsfeld von Romantik und Realismus, Exzellenzcluster "Kulturelle Grundlagen von Integration", Universität Konstanz, 16.–18.11.2017.
  • 1.12.2017: "Schlachtbeschreibungen zwischen narrativer Mittelbarkeit und dramatischer Unmittelbarkeit." Der Erste Weltkrieg in der Dramatik – deutsche und australische Perspektiven. Bergische Universität Wuppertal, 30.11.–2.12.2017.
  • 7.7.2017: Keynote: "True Lies. Überlegungen zur Ethik (meta)authentischen Erzählens." Kompaktseminar Wahrheit und Authentizität des Elitestudiengang Ethik der Textkulturen der Universitäten Augsburg und Erlangen-Nürnberg, Nürnberg.
  • 28.9.2016: "'Wenn ich doch nur vergessen könnte, wer ich bin.' Antiautoritäre Autorschaftsmodelle in auto(r)fiktionaler Gegenwartsliteratur", 25. Deutscher Germanistentag, Panel "Sich selbst erzählen": Autorschaft erzählen. Gegenwartsliterarische Verfahren der Auto(r)fiktion, Bayreuth, 25.-28.9.2016.
  • 7.11.2015: "'Verwischt, ein Schleier, eine leichte Trübung.' Sinnliche Wahrnehmung im Werk Marcel Beyers", Durch Worte in die Zeit verzweigt. Perspektiven auf das Werk Marcel Beyers, Wuppertal, 6.-8.11.2015.
  • 19.3.2015: "'Nebeneinander' vs. 'Aufeinander'. Zeitdarstellung als Herausforderung", Bild. Erzählung. Kontext. Visuelle Narration in Kulturen und Gesellschaften der Alten Welt/Image. Narrative. Context – Visual storytelling in Old World cultures and societies. Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS), Freiburg.
  • 7.11.2013: "'Er möchte nur noch Augen haben, nur noch ein einziges Auge sein."' Visuelle Schreibstrategie im Werk Robert Walsers und Carl Einsteins", Historiographie der Moderne. Carl Einstein, Paul Klee, Robert Walser, Zentrum Paul Klee, Internationale Tagung der Carl-Einstein-Gesellschaft, des Zentrum Paul Klee und des Robert Walser-Zentrum, 7.-10.11., Bern.
  • 1.12.2012: "'[...] dass man mich nie für vermisst erklärt hat, obwohl ich seit Jahren verschollen bin.' Autorschaft, Autorität und Authentizität in Felicitas Hoppes Hoppe", Geschichts(er)findungen. Felicitas Hoppe als Erzählerin zwischen Tradition und Moderne, University Oxford, 31.11.–1.12.2012.
  • 1.11.2012: "'Ehrliche Erfindung' und 'authentischer Diebstahl'. Autorisierung und Authentifizierung in zeitgenössischen deutschen Erzähltexten", Gastvortrag im Rahmen der Germanistischen Institutspartnernschaft an der Jawaharlal Nehru University, Neu Delhi, Indien.
  • 5.5.2012: "Simultaneität als Chronotopos der Historischen Avantgarden in Malerei und Literatur", Gleichzeitigkeit. Modelle der Simultaneität in den Wissenschaften und Künsten, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 3.–5.5.2012.
  • 8.7.2011: "Zeit(en) erzählen: Positionen, Probleme und Perspektiven", Zeit(en) erzählen: Narrative Verfahren – komplexe Konfigurationen, 2. Wuppertaler Graduiertenforum Narratologie, Wuppertal (zusammen mit Lukas Werner).
  • 5.11.2010, "Dilettantes and Amateurs: Narrative Strategies for Generating Authenticity." The Aesthetics of Authenticity - Representing Self and Other in Literature and Culture. International Post-Graduate Conference, Leibniz Universität Hannover.
  • 16.7.2010, "Erzählte Authentizität - Authentizität des Erzählens. Forschungspositionen und -perspektiven." Erzählte Authentizität - Authentizität des Erzählens, 1. Wuppertaler Graduiertenforum Narratologie, Wuppertal.
  • 17.9.2010, "Das Transvisuelle: Carl Einsteins Programm einer 'esthétique expérimentale.'" Carl Einstein and the European Avant-Garde, Institute of Germanic & Romance Studies, Goldsmiths, University of London, 15.–17.9.2010.
  • 12.09.2010, "Autor, Erzähler, Aufzähler. Hubert Fichtes Spiel mit narrativen Instanzen." Mediales Erzählen III: Kommunikation und narrative Instanzen, Bergische Universität Wuppertal, 11.–12.09.2010.
  • 24.03.2010, "Das Œuvre Carl Einsteins zwischen Visualität und Transvisualität." Mittwochsseminar, Deutsches Literaturarchiv Marbach.
  • 21.11.2009,"Turn vs. Theorie. Die Rhetorik der Aufmerksamkeit als Widersacher der Theorie", Kritische Perspektiven: Turns, Trends und Theorien, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 20.–22.11.2009.
  • 27.10.2007, "'Die Gemütlichkeit der Vernichtung.' Vor-Augen-Stellen in Carl Einsteins Poetik des Transvisuellen", Images of Culture – A Culture of Images. German Visual Culture in Literature, Film, Art and Beyond. 12th Annual Focus on German Studies Conference, University of Cincinnati, USA, 26.–27.10.2007.