Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Einladung zu hochschulöffentlichen Lehrproben Neuere deutsche Literatur am 29.09.20
    [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Kultur und Technik. Interdisziplinäre Perspektiven
    Herausgegeben von Margarete Jarchow und Dominik Orth. Kiel: Wachholtz 2020. [mehr]
  • Angebote des Mentorenbüros Germanistik
    Kompaktworkshops und Blocktutorien für die vorlesungsfreie Zeit - jetzt online belegbar! [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Becoming skilled at explaining and arguing: The role of co-construction and multimodality
    Special Issue in Research on Children and Social Interaction, herausgegeben von Vivien Heller,... [mehr]
  • Dein Wille geschehe. Verhandlungen des Wollens in der mittelalterlich-frühneuzeitlichen Literatur und in der Welt der Künstlichen Intelligenz
    Öffentlicher Gastvortrag im Rahmen des virtuellen Mediävistischen Oberseminars [mehr]
zum Archiv ->

Studium der Älteren deutschen Literatur im europäischen Kontext

In der Germanistik studieren Sie den Kombinatorischen Bachelor (Kombi-BA) in folgenden Teilfächern:

Während Ihres Studiums legen Sie einen Schwerpunkt auf eines der Teilfächer. Die folgende Übersicht informiert Sie über die Anforderungen, die im Verlauf Ihres Studiums und insbesondere bei einer Schwerpunktsetzung im Teilfach Ältere deutsche Literatur im europäischen Kontext an Sie gestellt werden.

Das Studium der Älteren deutschen Literatur gliedert sich in drei aufeinander aufbauende Module, die jeweils mit einer Modulabschlussprüfung (MAP) bestanden werden müssen. Jedes dieser Module besteht wiederum aus zwei Lehrveranstaltungen, in denen Sie Studienleistungen erbringen müssen, die Sie dann zum Modulabschluss berechtigen.

Der folgende Überblick soll Ihre Studienplanung vereinfachen und Ihnen Hilfestellung für einen erfolgreichen Studienabschluss im Kombi-BA geben.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu

Studienverlauf

Prüfungsformen

Prüfungsterminen

im Kombinatorischen Bachelorstudiengang (Germanistik) in der Älteren deutschen Literatur an der Bergischen Universität Wuppertal.