Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • KoLiDi - Kollaborative Literaturgeschichte digital und interaktiv
    Projektförderung in Höhe von einer halben Million Euro eingeworben [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Else Lasker-Schüler - Die Gedichte
    [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Die Denkbücher Friedrich Heinrich Jacobis
    [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Ethnografien und Interaktionsanalysen im schulischen Feld. Diskursive Praktiken und Passungen interdisziplinär
    [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Kurt Schwitters: Alle Texte, Band 4
    [mehr]
zum Archiv ->

Promotion

Im Anschluss an ein abgeschlossenes (in der Regel: germanistisches) Studium besteht die Möglichkeit, im Fach Germanistik zu promovieren (allgemeine Informationen zum Promovieren an der BUW finden Sie hier). Als Betreuer kommen alle Professorinnen und Professoren des Faches in Frage. Sollten Sie eine Promotion in Erwägung ziehen, nehmen Sie am besten zunächst Kontakt mit einem möglichen Betreuer auf.

Für Studenten der Promotions-Studiengänge findet zudem eine spezielle Studienberatung statt, die über die genauen Bezeichnungen der Promotionsfächer, die möglichen Fächerkombinationen und die Leistungsanforderungen für die Zulassung zur Prüfung in den einzelnen Fächern informiert. Sie wird durch den jeweiligen Vorsitzenden des Promotionsausschusses durchgeführt. Ort und Zeit werden durch Aushang am Dekanat bekanntgegeben.


Promotionsordnung

 


Promotionsverfahren

Auf den Seiten des Zentrums für Graduiertenstudien finden Sie Hinweise, Formulare und Ansprechpartner für das Promotionsverfahren im FB A.


Graduiertenförderung

Im Hinblick auf Finanzierungsfragen finden Sie auf der Seite der Forschungs-
förderung
der BUW umfassende Hinweise zur Nachwuchsförderung.


Zentrum für Graduiertenstudien (ZGS)

Die Bergische Universität hat im Sommersemester 2007 ein fakultätsübergreifendes „Zentrum für Graduiertenstudien (ZGS)“ eingerichtet. Es dient Promotionsinteressierten als Anlaufstelle, unterstützt die Forschungsaktivitäten Promovierender und unterhält ein eigens für Promovierende entwickeltes Kursprogramm.