Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Einladung zu hochschulöffentlichen Lehrproben Neuere deutsche Literatur am 29.09.20
    [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Kultur und Technik. Interdisziplinäre Perspektiven
    Herausgegeben von Margarete Jarchow und Dominik Orth. Kiel: Wachholtz 2020. [mehr]
  • Angebote des Mentorenbüros Germanistik
    Kompaktworkshops und Blocktutorien für die vorlesungsfreie Zeit - jetzt online belegbar! [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Becoming skilled at explaining and arguing: The role of co-construction and multimodality
    Special Issue in Research on Children and Social Interaction, herausgegeben von Vivien Heller,... [mehr]
  • Dein Wille geschehe. Verhandlungen des Wollens in der mittelalterlich-frühneuzeitlichen Literatur und in der Welt der Künstlichen Intelligenz
    Öffentlicher Gastvortrag im Rahmen des virtuellen Mediävistischen Oberseminars [mehr]
zum Archiv ->

PUBLIKATION: Dialog und Dialogizität - interdisziplinär, interkulturell, international

Carmen Ulrich (Hrsg.): Dialog und Dialogizität - interdisziplinär, interkulturell, international.
München 2017

Der Dialog, eine Grundform wie auch Kunstform menschlicher Auseinandersetzung, weckt in seinen vielfältigen Erscheinungen das Interesse unterschiedlicher geistes- und kulturwissenschaftlicher Disziplinen. Vorliegender Themenband erörtert Phänomene des Dialogischen in literarischen, philosophischen und historischen Werken, in theologischen Schriften und wissenschaftlichen Abhandlungen aus unterschiedlichen kulturellen Räumen, gesellschaftlichen Ordnungen und Epochen.

Die 18 Beiträge stammen von Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer Internationalen Konferenz an der Bergischen Universität Wuppertal im November 2016 (IPIW). Sie reflektieren Denkfiguren und Entwicklungen, Verhältnisse und Perspektiven, sie konfrontieren die Leser mit der Alterität des Textes und laden dazu ein, Position zu beziehen, das heißt: in Dialog zu treten. Der Band umfasst u.a. Beiträge von Ursula Kocher, Sven Hanuschek, Robert Moscaliuc, Johanna-Helene Linnemann, Drishti Magoo, Valeria Petrucci, Andrew Smith, Janina Beutler, Benjamin Richarz und Ricardo Márquez García.