Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Verschiebung des IZED-Vortrags vom 18.01. auf den 03.05.2022
    [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Roboter, Künstliche Intelligenz und Transhumanismus in Literatur, Film und anderen Medien.
    [mehr]
  • Tandem-Gesprächspartner*innen gesucht (Tampere - Wuppertal)
    Hei! aus Tampere nach WuppertalDie Universität Tampere in Finnland sucht Online... [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Theodor Fontane und das Erbe der Aufklärung
    [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Diskurserwerb in Familie, Peergroup und Unterricht. Passungen und Teilhabechancen.
    [mehr]
zum Archiv ->

Literaturwissenschaftliches Kolloquium zum Thema "Spekulativer Realismus"

In den letzten Jahren hat der Begriff des Realismus in Philosophie, Ästhetik, Literatur- und Kulturwissenschaften erneut große Aufmerksamkeit erfahren. Als Absage an den linguistic turn wendet sich der Spekulative oder Neue Realismus gegen Konstruktivismen und zielt auf eine neue Ontologie. Dabei gilt es ihm nicht zuletzt auch, ästhetische und politische Neuansätze zu erproben.

Im Sommersemester beschäftigt sich das Literaturwissenschaftliche Kolloquium mit dem Thema "Spekulativer Realismus". Wir laden alle Interessierten herzlich zu folgenden Terminen und Lektüren ein

25.04.2017, 16-18 Uhr, MI.14.10: Feuilleton-Reihe der Zeit "Neuer Realismus"

16.05.2017, 16-18 Uhr, O.07.08: Beiträge von Steven Shaviro, Armen Avanessian und Annika Bender

30.05.2017, 16-18 Uhr, O.07.08: Maurizio Ferraris "Was ist der neue Realismus?"

18.07.2017, 16-18 Uhr, O.07.08: Markus Gabriel "Warum es die Welt nicht gibt"