Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Angebote des Mentorenbüros Germanistik
    Kompaktworkshops und Blocktutorien für die vorlesungsfreie Zeit - jetzt online belegbar! [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Becoming skilled at explaining and arguing: The role of co-construction and multimodality
    Special Issue in Research on Children and Social Interaction, herausgegeben von Vivien Heller,... [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Mauerschau - Die DDR als Film
    [mehr]
  • E-Journal DIEGESIS: Neues Heft!
    E-Journal DIEGESIS: Neues Heft!  DIEGESIS. Interdisziplinäres E-Journal... [mehr]
  • Dein Wille geschehe. Verhandlungen des Wollens in der mittelalterlich-frühneuzeitlichen Literatur und in der Welt der Künstlichen Intelligenz
    Öffentlicher Gastvortrag im Rahmen des virtuellen Mediävistischen Oberseminars [mehr]
zum Archiv ->

Was hat Slammen mit Sprachwissen zu tun?

Am 21.11.2011 referiert André Wiesler (Wuppertaler Wortpiraten) in der „börse“ über Hintergründe des Slammens

Poetry-Slams sind inzwischen in aller Munde und überall im Lande finden Veranstaltungen statt, die das Publikum zahlreich anziehen. In Wuppertal haben die Wuppertaler Wortpiraten (www.wuppertaler-wortpiraten.de), die selbst als Slammer aktiv sind, die Slammer-Szene erfolgreich etabliert. Was ist aber eigentlich der Grundgedanke eines Slams und was macht den Reiz eines Poetry-Slams aus – für Akteure wie für das Publikum? Wie entsteht ein guter Slam-Text und was muss man beim Präsentieren beachten?

Dass dies alles etwas mit Sprache und dem Wissen darum zu tun hat, ahnt man ja bereits. Wer aber Genaueres wissen will, erfährt dies am 21. November um 19.30 Uhr in der „börse“: Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) präsentiert diese Veranstaltung. Die GfdS (www.gfds.de) dokumentiert und verfolgt unter anderem auch aktuelle Tendenzen der Sprachentwicklung. Da liegt es nahe, sich dem Poetry-Slam zu widmen. So wird an diesem Abend nach einer Einführung zur Jugendkultur von Dr. Stefan Neumann (Bergische Universität Wuppertal) der Autor André Wiesler (www.andrewiesler.de) aus seinen vielfältigen Erfahrungen durch eigene Textproduktionen, Slams und Work-Shops berichten. Abschließend gibt es natürlich Text(kost)proben von ihm selbst und seinem Schüler Sascha Zerbe.

Der Einlass ist ab 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei!

Eine Veranstaltung der Gesellschaft für deutsche Sprache.
Vortragende: Stefan Neumann, André Wiesler und Sascha Zerbolesch
Ort: "die börse", Wolkenburg 100, Wuppertal