Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • KoLiDi - Kollaborative Literaturgeschichte digital und interaktiv
    Projektförderung in Höhe von einer halben Million Euro eingeworben [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Else Lasker-Schüler - Die Gedichte
    [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Die Denkbücher Friedrich Heinrich Jacobis
    [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Ethnografien und Interaktionsanalysen im schulischen Feld. Diskursive Praktiken und Passungen interdisziplinär
    [mehr]
  • NEUERSCHEINUNG: Kurt Schwitters: Alle Texte, Band 4
    [mehr]
zum Archiv ->

Veranstaltungen ohne Anmeldepflicht

Einige Veranstaltungstypen sind generell oder in der Regel von der Anmeldepflicht ausgenommen. Dazu gehören:


Vorlesungen

Die Teilnehmerzahl in Vorlesungen ist - abgesehen von räumlichen Einschränkungen - in der Regel unbeschränkt.

Vorlesungen sind nicht über WUSEL anmeldepflichtig. Eine Anmeldung erfolgt üblicherweise in der ersten Sitzung; dort erhalten Sie die Information, ob Sie sich z.B. in einen Moodle-Kurs einschreiben müssen o.Ä.

Manchmal können Sie innerhalb eines Modulteils wählen, ob Sie eine Vorlesung oder ein Seminar besuchen. Achten Sie dann bitte darauf, dass es in Vorlesungen in der Regel nicht möglich ist, eine Modulabschlussprüfung abzulegen.


Tutorien

Für Tutorien müssen Sie sich nicht anmelden. Für Workshops innerhalb von Tutorien kann eine Anmeldung erforderlich sein (z. B. finden im Tutorium Sprachwissenschaft Workshops zu einzelnen Themengebieten statt, für die Sie sich bei den Tutorinnen und Tutoren anmelden müssen). Genauere Informationen erhalten Sie im Rahmen des zugehörigen Tutoriums.


Oberseminare und Kolloquien

Oberseminare und Kolloquien sind vertiefende Veranstaltungen, die sich an fortgeschrittene Studierende richten sowie ggf. auch an Doktorandinnen und Doktoranden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vor dem Besuch eines Oberseminars oder Kolloquiums sollten Sie bereits mehrere Hauptseminare besucht haben. Der Schwerpunkt liegt meist auf der Diskussion aktueller Forschungsbeiträge, wobei zuweilen auch aktuelle Abschlussarbeiten oder Dissertationsprojekte vorgestellt werden können.

Examenskolloquien richten sich gezielt an Studierende, die gerade an einer Abschlussarbeit schreiben, und geben einen Rahmen für die Diskussion der eigenen Fragestellung.

Einige Oberseminare der Germanistik sind über WUSEL belegbar. Für viele Oberseminare gelten aber gesonderte Anmeldehinweise - meist melden Sie sich persönlich bei der Professorin/dem Professor an, der das Oberseminar anbietet.

Ob Sie sich über WUSEL anmelden können oder ob Sie ein anderes Anmeldeverfahren beachten müssen, entnehmen Sie bitte den Belegungsinformationen in WUSEL und dem Kommentar zur Lehrveranstaltung, den Sie im GVV finden.

zuletzt bearbeitet am: 31.07.2019